top of page

Sinneswahrnehmungen als Wegweiser

Aktualisiert: 29. Dez. 2023

Ein gesunder Körper braucht eine ausgewogene Ernährung, regelmässige Bewegung, ausreichend Schlaf, viel Wasser, ein gutes Immunsystem sowie viel Wertschätzung. Wertschätzung für den Körper sind eine positive Einstellung und Gedanken, aber auch die Erlaubnis, sich selbst sinnlich zu erleben und die Sinneswahrnehmungen als weise Signale des Körpers zu verstehen und zu nutzen.


Neurosensitivität nennt sich diese natürliche Fähigkeit, Umgebungsreize über die Sinne zu registrieren und zu verarbeiten. Die Ausprägung dieser Fähigkeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Unabhängig davon wie sensitiv jemand ist, lohnen sich Übungen zur verfeinerten Wahrnehmung, um als Einzelperson, Team, Unternehmen und Gesellschaft gesünder zu werden. Dank verfeinerter Wahrnehmung verbinden wir uns bewusst mit unserem Inneren und gelangen zu mehr Empathie und Achtsamkeit. Das ist, was eine digitalisierte und globalisierte Welt vom Menschen als Fähigkeit braucht. 🌱

Sinneswahrnehmungen sind eng mit unseren Gefühlen, Gedanken und Emotionen verbunden. Sie zeigen uns, was uns gut tut und wo eine Veränderung nötig ist. Wenn wir häufig im Modus sind, funktionieren zu wollen oder müssen, kann es sein, dass wir unsere Wahrnehmungen verdrängen und uns nicht erlauben sie als wertvolle Signale zu nutzen. Mit gezielten Sensory Awareness Übungen können wir dieses Bewusstsein erhöhen und ein tiefes Verständnis für die Signale entwickeln.


Probiere es aus und erlebe deine Sinne über folgende kleine Sensory Awareness-Übung:

  1. Beobachte deinen Atem – wie fühlt sich der Körper beim Ein- und Ausatmen an?

  2. Verbinde dich mit deiner Umgebung – was nimmst du wahr? Welche Details fallen auf?

  3. Konzentriere dich der Reihe nach auf die einzelnen VAKOG-Sinne: visuell/sehen, akustisch/hören, kinästhetisch/spüren, olfaktorisch/riechen, gustatorisch/schmecken

  4. Versuche nun, deinen Körper möglichst langsam zu bewegen. Was nimmst du wahr? Welcher Muskel bewegt sich? Welche Sinne sind involviert? Was verändert sich?


Es ist eine wichtige Form der Wertschätzung, dem Körper die Sinneswahrnehmungen zu erlauben, sie zu beachten und nicht nur als reine funktionale Instrumente zu betrachten. Grundsätzlich helfen auch Atemtechniken, Tanz, Yoga oder Meditation um die Sinne zu stärken. Mit Sensory Awareness gehen wir jedoch noch bewusster in die Langsamkeit und Achtsamkeit und bauen spielerische Elemente ein.


Wenn du nun in der Übung einen Schritt weiter gehen möchtest, fahre wie folgt fort:

  1. Schliesse die Augen – wo fühlt sich dein Körper angespannt an? Welche Stelle ist weich?

  2. Beginnen nun mit der einen Hand den Arm der anderen zu streicheln und nehme wahr, wie es sich für deinen Arm anfühlt. Nimm dir genügend Zeit, dies zu erleben.

  3. Es gibt drei Berührungsqualitäten: Fliessend wie Wasser, knetend fest wie die Erde, energetisch und knapp über der Haut wie die Luft. Probiere es aus.

  4. Auch hier kannst du wieder all deine Sinne einbeziehen. Was nimmst du visuell wahr, was akustisch? Wie ist der Geruch deiner Haut? Wie schmeckt sie?


Den Körper nicht nur als Werkzeug zu sehen sondern auch als sinnliches Gefäss für nährende Erfahrungen und wertvolle Signale, ist ein Schlüssel für eine erfüllte körperliche Lebensdimension.


Erhöht neurosensitive Mitarbeitende sind zudem besonders leistungsfähig, wenn sie in einem wertschätzenden Umfeld arbeiten können. Vgl. auch den Artikel von Dr. Patrice Wyrsch, Uni Bern:

Hoch(neuro)sensitive Mitarbeitende: Weicheier oder Wunderkinder?


Gönn dir diese Wahrnehmungen und nehme die Signale ernst. Plane dir ab und zu Zeit für die Übung ein - du findest sie hier mit ergänzenden Reflexionsfragen zum ausdrucken:



selbsthilfe_körperdimension_chiandusso
.pdf
PDF herunterladen • 83KB

Du kannst die Sensory Awareness Übung auch als Vorbereitung für ein Coaching machen.


Der Körper inkl. Sinneswahrnehmungen ist einer der 6 Lebensdimensionen (nach Dr. med. Y. Maurer), siehe dazu den Blog-Artikel zu psychischer Gesundheit.

174 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


Freiheit.jpg
Bleibe informiert über neue Artikel & News

Vielen Dank für deine Anmeldung!

bottom of page